Rolle oben
Chronik - Artikel von Beginn bis 1999
 
S1 (Suchbegriff 1) Suchmethode S2 (Suchbegriff 2)
Artikel pro SeiteArtikel ab JahrArtikelSeiten blättern
1 bis 3 von 3 < zurück weiter >

Ihre Suche nach Seelenbinder erbrachte folgende Ergebnisse.
Zu Ihrem Suchbegriff wurden 4 Artikel ab dem Jahr 2000 gefunden.

20.06.1890 Meta Böhnert geboren
eta Böhnert arbeitete nach dem Besuch an der Volksschule erst in einer sächsischen Spinnerei und war von 1913-1915 in der Gera-Greizer Kammgarnspinnerei beschäftigt, bis sie schließlich bis zum Ende des Ersten Weltkrieges in einer Munitionsfabrik in Sömmerda arbeiten musste. Nach dem ersten Weltkrieg kehrte sie nach Gera zurück und war Mitbegründerin der KPD-Ortsgruppe in Zwötzen. Von 1924 bis zu ihrer Verhaftung 1933 war sie in der Geraer Strick-Garn-Fabrik Friedrich Feistkorn beschäftigt. Ihr politisches Wirken wurde den Nazis zu viel, sie wurde verhaftet und im Weimarer Gefängnis in Einzelhaft gehalten. Meta Böhnert starb am 28. April 1934 nur kurz nach ihrer Haftentlassung.
Zusatzinformationen
19.05.1900 Carlotte Hohmann geboren
harlotte Hohmann wurde in Gera geboren, ihr Vater war Maler, die Mutter arbeitete als einfache Näherin. In den Vorkriegsjahren 1906 bis 1914 besuchte sie die Mittelschule in Gera und absolvierte von 1914 bis 1916 eine Schneiderlehre. Ein Jahr vor dem Ende des ersten Weltkrieges 1917 bis zum Jahr 1919 arbeitet sie als Hilfsbeamtin im Rathaus Gera, war von 1919 bis 1921 als Haushaltshilfe tätig, war von 1921 bis 1923 Kontoristin im Kalksyndikat Gera und wurde dort wegen kommunistischer Betätigung entlassen. Im Jahr 1922 kam sie zum KJV (Kommunistischer Jugendverband) und zur KPD und war zwischen 1924 und 1925 als Sekretärin bei der Sozialen Bauhüttengenossenschaft tätig. Von 1925 bis 1930 war sie Chefsekretärin im Architekturbüro Schraps bzw. Bauhüttenbetrieb Ostthüringen in Gera. Sie heiratete im Jahr 1926 den KPD-Funktionär  Paul Hohmann und machte nebenberufliche Arbeiterkorrespondenz.

Zusatzinformationen
1973 Geraer Handballmädchen
n diesem Jahr kam es zur ersten und einmaligen Teilnahme einer weiblichen Jugend AK 14-Handballmannschaft der BSG Motor Nord Gera am internationalen Werner Seelenbinder Gedenkturnier der SG Empor Brandenburger Tor 1952. (AK 14 ? Altersklasse 14, BSG ? Betriebssportgemeinschaft, SG ? Sportgemeinschaft)

Seiten blättern
< zurück weiter > 
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel