Rolle oben
Chronik - Artikel ab dem Jahr 2000
 
S1 (Suchbegriff 1) Suchmethode S2 (Suchbegriff 2)
Artikel pro SeiteArtikel ab JahrArtikelSeiten blättern
1 bis 3 von 3 < zurück weiter >

Ihre Suche nach Martin Luther erbrachte folgende Ergebnisse.
Zu Ihrem Suchbegriff wurden 38 Artikel ab dem Jahr 2000 gefunden.

11.06.2007 Kirchenfest in Hermsdorf
ie evangelisch-lutherische Pfarrgemeinde in Hermsdorf feierte in diesem Jahr das 275. Jubiläumsjahr der Kirchweihe im Ort. Der im Jahr 1732 neu errichteten und geweihten St. Salvator Kirche wurde im Ort seit jeher eine große Bedeutung zugemessen. Wie die meisten thüringischen Städte war auch Hermsdorf im Laufe des 16. Jahrhunderts, der Hauptwirkungszeit Martin Luthers (1483-1546) reformiert worden.
31.10.2008 Der Reformationstag in Gera
n diesem Gedenktag der von Martin Luther 1517 eingeleiteten Reformation der christlichen Kirche, wurde in der Geraer Sankt Johanniskirche ein musikalische Festgottesdienst veranstaltet. Erstmals wurde gemeinsam mit der Gemeinde Sankt Salvator zusammen gedacht. Während des Gottesdienstes fand das gemeinsame Abendmahl, die Eucharistie, statt.
24.10.2012 Oberbürgermeisterin begrüßte Thüringer Kulturkonzept
ls gutes und wichtiges Zeichen für die Kultur in Thüringen hatte Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn das von der Landesregierung verabschiedete Kulturkonzept gewürdigt. Die vorgesehene Erhöhung der Mittel für Theater und Orchester, Museen und Kulturförderung stärke die Kultur und damit die Lebensqualität im Freistaat. "Thüringen ist überregional vor allem als Kulturland bekannt. Kulturinstitutionen und Marken, zu denen auch das Fünf-Sparten-Theater, das Otto-Dix-Haus und Haus Schulenburg in Gera gehören, sind unverzichtbare Bestandteile unserer Identität", erklärte Dr. Hahn. Darüber hinaus erfülle Kultur einen wichtigen Bildungsauftrag. Selten bereite die Aufnahme von Wissen und Werten so viel Vergnügen wie in Museen oder Theatern, bekannte die Oberbürgermeisterin. Die Stadt Gera werde sich dafür engagieren, das Kulturkonzept des Freistaates mit Leben zu erfüllen. So beteilige sich die Stadt mit eigenen Beiträgen an den Themenjahren zu Henry van de Velde, Martin Luther und der Gründung des Bauhauses. Von der Projektförderung des Landes habe Gera schon in der Vergangenheit stark profitiert. Vor allem in den letzten sehr schwierigen Haushaltsjahren seien wesentliche Projekte ausschließlich mit Landesförderung realisiert worden. Nicht zuletzt sei auch der Erhalt des Fünf-Sparten-Theaters in Altenburg und Gera der konstruktiven Haltung und großzügigen Unterstützung der Landesregierung zu verdanken. Und erst vor wenigen Tagen habe die Stadt einen Zuwendungsbescheid des Freistaates Thüringen über 26.000 Euro für die "Neugestaltung des Eingangsbereiches und der Außenbeleuchtung im Museum für Naturkunde" erhalten. Damit könne die Eingangssituation im ältesten erhaltenen Gebäude der Stadt aufgewertet werden.

Seiten blättern
< zurück weiter > 
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel